Autoren Blog Über Finanzen Und Wirtschaft

Starbucks Mission Statement

Geschichte, Vision und Werte der Starbucks-Gründer, die sie heute beeinflussen


Bei der Starbucks-Mission, Vision und Werten geht es NICHT um Kaffee!

Die meisten Leute sind überrascht zu erfahren, dass das Starbucks-Leitbild nichts mit Kaffee zu tun hat. Aber weil Starbucks seine Mission als größer versteht als seine Getränke, expandiert die Kette ständig weiter und schafft ein einzigartiges Markenerlebnis mit Starbucks-Kunden auf der ganzen Welt. Das Starbucks-Leitbild lautet:

"Unsere Mission: den menschlichen Geist zu inspirieren und zu fördern - eine Person, eine Tasse und eine Nachbarschaft."

Um diese Mission zu erfüllen, hat Starbucks sechs Prinzipien, die wirklich "Unternehmenswerte" sind, die die Mitarbeiter jeden Tag bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Howard Schultz ist nicht der einzige Gründer von Starbucks!

Howard Schultz ist ein solch führender Einzelhändler im Einzelhandel und so synonym mit der Marke Starbucks, dass die meisten Leute einfach davon ausgehen, dass er der Gründer von Starbucks ist. Tatsächlich war es jedoch // thebalance.com / starbucks-use-of-market-research-propels-the-brand-2297155Jerry Baldwin, Zev Siegl und Gordon Bowker, die 1971 in Seattle, Washington, den ersten Kaffeeladen namens Starbucks eröffneten. Der erste Starbucks verkaufte gerade Kaffeebohnen und Kaffeemaschinen, nicht zubereitete Getränke oder Lebensmittel wie die heutigen Starbucks-Geschäfte.

Howard Schultz wurde 1982 als Director of Retail Operations eingestellt und überzeugte die Gründer, 1984 ein Geschäft zu eröffnen, in dem Getränke serviert wurden. Schließlich kaufte Schultz 1987 das Starbucks-Unternehmen von den Gründern, und es gilt als Gründer des Starbucks-Kaffeehaus-Konzepts und der Wertsteigerung der Marke Starbucks, nicht mit der Gründung der Starbucks-Firma.

Ein Großteil dessen, was heute mit der Marke Starbucks verbunden ist, wurden mit Produkten, Dienstleistungen und Kundenerfahrungen von Howard Schultz geschaffen. Da er immer noch der derzeitige CEO ist, kann er dafür gebilligt werden, Starbucks-Mission, Vision und Werte zu gestalten - oder zumindest zu genehmigen.

Frühere Lebensgeschichte, die Howard Schultz bei der Gründung von Starbucks beeinflusste

Howard Schultz wurde 1953 geboren und wuchs in New York auf. Im Alter von drei Jahren zog seine Familie zu den Bayview Housing Projects, einem gewalttätigen Ort, der zu dieser Zeit kein gewalttätiger Ort war. Dennoch war niemand - einschließlich Howard - stolz darauf, in den Projekten zu leben, in denen die Erwachsenen als "arbeitende Armen" bezeichnet wurden.

Dennoch wertet Schultz seine Erziehung in den Projekten als großen Beitrag zu dem, was er als "ausgewogenes Wertesystem" bezeichnet. Er war von Vielfalt umgeben und lernte, gute Beziehungen zu Menschen aus den unterschiedlichsten Hintergründen aufzubauen.

Schultz 'natürliche Führungsqualitäten entwickelten sich schon in jungen Jahren, als er spontane Baseball- und Basketballspiele mit Nachbarn aller Rassen und Kulturen organisierte. "Niemand musste uns jemals einen Vortrag über Vielfalt halten, wir haben es gelebt", sagte Schultz in seinem Buch "Gießen Sie Ihr Herz hinein".

Schultz berichtet in diesem Buch auch, dass seine Fähigkeit, die Starbucks-Geschäfte wie eine gemütliche und zwanglose "Flucht" wirken zu lassen, aus seiner Kindheitserfahrung stammte, indem er seine Phantasie benutzte, um den Projekten zu "entkommen". Was Schultz jedoch am meisten half, um der Not der "arbeitenden Armen" zu entgehen, war seine natürliche athletische Fähigkeit und seine Wettbewerbsfähigkeit.

Schulz konzentrierte sich auf den Sporterfolg und fand mit einem Fußballstipendium einen Weg an den Projekten der Northern Michigan University. Zufälligerweise wurde Starbucks im selben Jahr, in dem Schultz anfing, ein College zu besuchen, Tausende von Kilometern entfernt gegründet.

Howard entwickelte in seinen frühen Jahren eine ausgeprägte Arbeitsmoral und arbeitete in regulären Anstellungen. Sein erster Job war eine Papierroute im Alter von 12 Jahren. Anschließend arbeitete er bei einer Luncheonette, einem Pelzbäcker im Manhattaner Bekleidungsviertel, in dem Tierfelle gedehnt wurden, und in einem Sweatshop-Dampfgarn für eine Strickerei.

Howards größter Einfluss, als er aufwuchs, war seine Mutter, die ihm das Vertrauen gab, Risiken einzugehen, seinen Träumen zu folgen und großartige Dinge zu erreichen. In seinem Buch sagt Schultz:

"Sie ermutigte mich, mich selbst herauszufordern, mich in Situationen zu bringen, in denen sie sich nicht wohl fühlte, so dass ich lernen konnte, Widrigkeiten zu überwinden. Ich weiß nicht, wie sie zu diesem Wissen kam, weil sie nicht nach diesen Regeln lebte. Aber Sie wollte, dass wir Erfolg haben. "

Nicht dass er über die Umstände seiner Kindheit hinausgekommen ist, ist Schultz dafür bekannt, dass er sowohl seine Kunden als auch seine Mitarbeiter in sinnvoller Weise betreut. Seine Einstellung zu Preisen und Löhnen spiegelt seinen Wunsch wider, Starbucks-Mitarbeiter nicht zu gründen, die nicht Teil der "arbeitenden Armen" sind, weder in der Tat noch durch Wahrnehmung.

Schultz schreibt seine "bescheidenen" Anfänge schnell für seine Werte im Geschäft. Vor dem Hintergrund seiner frühen Gründungsjahre ist es leicht zu erkennen, warum Wörter wie "inspirieren", "pflegen" und "Nachbarschaft" ihren Weg in das Starbucks-Leitbild fanden.

Schultz, der sich über seine verarmten Umstände erhebt, weiß etwas über die Verbindung mit "dem menschlichen Geist", und es ist leicht zu erkennen, warum es wichtig ist, diesen Fokus auf die Starbucks-Mission mit all ihren Kunden und Mitarbeitern zu legen.


Video Des Autors: What Is Starbucks Mission Statement

In Verbindung Stehende Artikel:

✔ - Ein Leitfaden für eingeschränkte E-Commerce-Produkte

✔ - Wie wählt man den rechten Kanal?

✔ - Wie freie Schriftsteller bezahlt werden


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!