Autoren Blog Über Finanzen Und Wirtschaft

Effektive Immobilien-E-Mail-Kampagnen


Während eine Immobilien-Drip-E-Mail-Kampagne äußerst effektiv bei der Vermarktung Ihres Unternehmens sein kann, möchten Sie sicher sein, dass Sie Ihre potenziellen Kunden nicht in E-Mails überfordern, die ihnen zuwenig sind. Sie möchten sie auch nicht zu häufig kontaktieren. Der vierstufige E-Mail-Prozess beginnt damit, dass Sie Ihre Interessenten verstehen und Ihre E-Mails formulieren.

  • 01

    Einrichten einer effektiven E-Mail-Kampagne für Immobilien

    Vorgefertigte E-Mail-Kampagnen für Immobilien, die Sie kaufen können oder die mit Ihrer Website-Vorlage geliefert werden, sind nicht die beste Option. Einige sind in Ordnung, insbesondere, wenn sie von Kreativschreibern erstellt wurden, Sie müssen jedoch jede E-Mail lesen, da Sie überlegen müssen, wie der Interessent reagiert. Fremont, Sie können weder Käufer noch Verkäufer auf den Link "Abbestellen" klicken.

    Ihr Interessent erhält, vor allem wenn er zu einem frühen Zeitpunkt seiner Recherche beginnt, E-Mails von mehr als einem Agenten. Wenn Sie potenziellen Kunden die generische E-Mail "Wie Sie Ihren Küchengeruch großartig für Showings gestalten" senden, erhalten Ihre potenziellen Kunden dieselbe E-Mail von Ihren Mitbewerbern.

    In dieser Schritt-für-Schritt-Serie erfahren Sie genau, wie Sie Ihre E-Mails verschicken und den Empfänger auf Inhalte oder Seiten Ihrer Website verweisen, die für sie von Wert sind. Sie werden es schätzen, sie erhalten zu haben, und sie bleiben auf Ihrer Liste.

    Wie oft sollten E-Mails versendet werden?

    Agenten fragen sich oft, ob sie täglich, einmal pro Woche oder jeden Monat eine E-Mail versenden sollten. Das diesbezügliche Protokoll hängt von der aktuellen Geschwindigkeit Ihres Marktes und der Art des Marktes und der von Ihnen repräsentierten Eigenschaften ab. Wenn es sich um einen schnellen Markt handelt, möchten Sie möglicherweise Ihre E-Mails zu Beginn Ihrer Immobilien-E-Mail-Kampagne näher zusammenbringen. Langsamere Märkte lassen Sie sie ein wenig ausbreiten.

    Die Häufigkeit der E-Mails nimmt jedoch ab, wenn Sie sich weiter in Ihre Kampagne bewegen. Sehr erfolgreiche langfristige E-Mail-Kampagnen für Immobilien senden normalerweise nur alle drei Monate eine E-Mail, sobald die ersten wenigen verteilt sind. Dieses nicht automatisierte System (oder kein Tropfsystem) wird in dieser Serie anhand von Beispielen untersucht.

  • 02

    E-Mail Nr. 1, 2 Tage nach Listeneintrag

    Diese Immobilien-Tropf-E-Mail-Kampagne ist für Käufer gedacht, kann jedoch mit Optimierungen für Verkäufer verwendet werden.

    Denken Sie daran, dass potenzielle Kunden bei Erhalt bereits eine E-Mail erhalten haben, den Auto-Responder. Die meisten Agenten finden Interessenten aus Formularen, die sie auf der Website des Agenten ausfüllen, wenn sie einen speziellen statistischen oder Marktbericht oder ein eBook über den lokalen Markt suchen. Interessenten erhielten daher eine E-Mail mit diesem Dokument (oder einem Link zu den Informationen) und Ihrem Dankeschön. Diese erste E-Mail ist umgehend. Diese E-Mail wird zwei Tage später gesendet.

    Es gibt zwei Dinge, die Sie mit dieser E-Mail erreichen können:

    • Sag ihnen, was passieren wird - Im ersten Absatz können Sie sehen, dass der Interessent erfährt, dass dies die erste von vier E-Mails ist, die er erhalten wird. Dies ist wichtig, weil Agenten oft einen Rückgang der Abmeldungsrate um 50 Prozent melden, wenn sie diesen Satz verwenden. Dies ist so, weil Interessenten sofort wissen, dass sie nicht in kurzer Zeit mit vielen E-Mails überschwemmt werden.
    • Geben Sie ihnen einen Link zu wertvollen Informationen - Dieses Bild enthält nur die ersten beiden Absätze der E-Mail. Der dritte Absatz enthält Prospekte mit Links zu der in Absatz 2 genannten Gebietskarte und den Seiten beschreibenden Seiten. Das liegt daran, dass dieser Agent ein Gebiet abdeckt, das größer ist als nur unser Landkreis, und die Leute werden verwirrt über alle Gebietsnamen, die in der MLS verwendet werden. Dies kann auch bei Ihnen der Fall sein.

    Die Wordage in dieser E-Mail erzeugt einen hohen Klick-Prozentsatz und eine geringe Anzahl von Abonnenten. Wenn Sie jedoch zur vierten E-Mail gelangen, werden Sie feststellen, dass der Prozess so eingeleitet wird, dass er auf Ihrer Liste bleibt, während Sie ihn für immer per E-Mail senden.

  • 03

    E-Mail Nr. 2, 5 Tage nach Listeneintrag

    Die erste E-Mail in der Immobilien-Tropf-E-Mail-Kampagne führt den Interessenten in die MLS-Gebietskarten und die beschreibenden Informationen ein. Diese zweite E-Mail informiert sie darüber, dass sie die manuelle Suche beenden und automatische E-Mail-Benachrichtigungen mit neuen Angeboten und Preisänderungen für Angebote erhalten können, die ihren Eigenschaftskriterien entsprechen. Sie kennen die Bereiche jetzt und können diese Informationen verwenden, um ihre Suche anzupassen.

    Die meisten Einkäufer, die zu Ende gehen, verbrachten einige Zeit in diesem automatisierten E-Mail-Benachrichtigungssystem. Das liegt daran, dass sie neigen, eine Suche einzurichten, wenn sie ernsthaft werden. Dies ist der Fall, wenn Sie möchten, dass automatische Auflistungsalarme täglich in ihren Posteingang gelangen.

  • 04

    E-Mail-Nr. 3, 8 Tage nach dem Listeneintrag

    Da eine beträchtliche Anzahl von Interessenten noch nicht für die automatischen Listungsberichte bereit ist, ist es ratsam, sie auf Ihre IDX-Suchseite zurückzubringen und ihnen zu zeigen, wie Sie bei jeder Listung viel mehr Details erhalten ist nicht wird in den IDX-Ergebnissen angezeigt.

    Auf diese Weise kehren sie wiederholt zur Website zurück und können erweiterte Listenberichte anfordern. Die Berichte werden von Ihnen manuell erstellt und per E-Mail an potenzielle Kunden gesendet, sodass Sie auch die Einträge kommentieren können. Es ist alles darauf ausgelegt, sich als Marktexperte zu präsentieren und regelmäßig Marktexpertise anzubieten.

  • 05

    E-Mail-Nr. 4, 12 Tage nach Listeneintrag

    Die letzte automatisierte E-Mail bedankt sich bei den potenziellen Kunden dafür, dass sie bei Ihnen bleiben, und sagt ihnen, dass sie nach wie vor wichtig sind und in Ihrer Follow-up-Liste für vierteljährliche Berichte zu verkauften Immobilienstatistiken enthalten sind.

    Im geschachtelten Teil dieses partiellen E-Mail-Bildes sehen Sie, dass potenzielle Kunden über zukünftige E-Mails mit Statistiken informiert werden. Das anhaltende Interesse von Prospect am Markt sowie das Wissen, dass sie nur vier E-Mails pro Jahr erhalten werden, hält sie interessiert genug, um auf der Liste zu bleiben.

    Langfristige Nachverfolgung

    Direkt nach Ende jedes Kalenderquartals können Sie in Ihr Paragon MLS-System einsteigen und einen Bericht über verkaufte Immobilienstatistiken nach Immobilientyp (d. H. Wohn- oder Geschäftsbereich) generieren. Es dauert etwa zehn Minuten, bis eine PDF-Datei erstellt und auf Ihre Website hochgeladen wird.

    Gehen Sie dann zu Ihrer E-Mail-Liste und senden Sie eine Blast-E-Mail an die gesamte Liste, die einen Link zum Bericht sowie Kommentare zum vorherigen Quartal und die Zahlen im Bericht enthält. Wenn Sie sich an dieses Drip-E-Mail-Protokoll halten, ist die Abmeldungsrate sehr niedrig, und in den meisten Fällen, wenn die Abmeldung erfolgt, liegt dies daran, dass sie nicht mehr interessiert sind oder ein Haus in einem anderen Markt gekauft haben.


  • Video Des Autors: #5/33 Beispiele erfolgreicher Kampagnen im Online Marketing

    In Verbindung Stehende Artikel:

    ✔ - Veranstaltungsplaner Marketingstrategien zur Kundengewinnung

    ✔ - Wichtige Faktoren bei der Auswahl eines Restaurantstandorts

    ✔ - Mission Statements von Technologieunternehmen


    Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!